Sie sind hier

Schlewecke

Öleinsatz in Schlewecke

Nach kurzer Zeit stellten sie fest dass der Geruch aus einem Entwässerungsschacht kam, der Schacht dient dazu eingedrungenes Grundwasser aufzufangen und aus dem Keller zu pumpen. Mit dem Wasser war hier auch Öl eingedrungen. Die alarmierte Feuerwehr machte sich auf die Suche nach der Ursache. Nach Recherche wurde festgestellt dass es in den Vormittagsstunden in einem Nachbarhaus zu einer Leckage an einer Heizöltankanlage gekommen ist, hier waren mehrere hundert Liter Heizöl ausgelaufen. Der Besitzer hatte eine Spezialfirma mit der Beseitigung des Schadens beauftragt und auch die untere Wasserbehörde eingeschaltet doch es ist zu vermuten das hier auch Öl nach außerhalb des Hauses gelangen konnte und dies die Ursache für das eingedrungene Öl im Haus in der Langen Straße war.
Da das Wasser/Ölgemisch aus dem Entwässerungsschacht in den Regenwasserkanal gepumpt wurde und dieser Kanal in den Rhumbach an der Straße nach Werder mündet, wurde hier nach Spuren von Öl gesucht und auch welches gefunden. Die Einsatzkräfte setzten hier dann noch zwei Ölsperren um ein abfließen des Öles in die Nette zu verhindern. Danach wurde die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben. Im Einsatz waren die Ortswehren aus Schlewecke und Bockenem.

  Von der Feuerwehr wird eine Ölsperre
   im Rhumbach gesetzt
  Eine Ölsperre im Rhumbach.
Der obere Bericht und die 2 Bilder wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem übernommen.  

 

Von der unteren Wasserbehörde wurde eine Spezialfirma aus Celle mit der Abarbeitung des Ölschadens beauftragt. Es wurde zunächst im letzten Regenwasserschacht am Ortsausgang nach Werder eine Blase gesetzt damit das ankommende Wasser hier gestaut wird.  Diese Blase wurde jedoch  in der Nacht von unbekannten, nach Aussagen der Firmenmitarbeiter, zerstochen. Am Vormittag des 9.3. wurde von der Firma der Kanal am Ablauf  erneut abgedichtet. Das angestaute Wasser wird nun mit einer Tauchpumpe in einen daneben stehenden Container gepumpt. In dem Container ist ein Filter der das Öl ausfiltert und das gereinigte Wasser wieder dem Rhumbach zuführt. Die 2 von der Feuerwehr im Rhumbach gesetzten Ölsperren werden vom Bauhof der Stadt Bockenem täglich überprüft.  Diese Reinigung  wird ca. 1. Woche  durchgeführt.
  Ein Fahrzeug
  der Spezialfirma aus Celle.
  Die Tauchpumpe
  wird eingesetzt.
  Das angestaute
  verunreinigte Wasser.
  Der Container
  mit der Filteranlage.